Nicht erst im Studium ist ein gelernter Umgang mit digitalen Medien notwendig. Schon in der Kita können Tablet und Co. zum Einsatz kommen. Es geht nicht um Spiele und Unterhaltung, sondern um „Lernprojekte, die, aktiv vom Kind ausgehend, Reales mit Virtuellem verbinden und dabei zu Lernerfolgen führen“, sagt Klax Gründerin Antje Bostelmann. Schließlich wachsen Kinder in einer digitalisierten Welt auf.

Den ganzen Beitrag finden Sie auf bildungsklick.de > "Analoge oder digitale Bildung? Der Mix macht’s"