Das Essen in deutschen Kitas ist laut der Ernährungsstudie der Bertelsmann Stiftung von 2013 zufolge zu selten ausgewogen. Erstmals wurden Erhebungen zu dem bestehenden Mahlzeitenangebot und dessen Qualität in Deutschland gemacht. Daraus geht hervor, dass auf dem Speiseplan der Kleinen zu viel Fleisch und zu wenig Obst und Gemüse steht. Bei der repräsentativen Umfrage in fast 1100 Kindertagesstätten in allen Bundesländern gab nur rund ein Drittel der Einrichtungen an, sich an anerkannten Standards bei der Essenauswahl - etwa den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) - zu orientieren.

Die Auswertung der Speisepläne zeigte: Nur bei zwölf Prozent der Kitas bekommen die Kinder genügend Obst, nur 19 Prozent reichen ausreichend Salat oder Rohkost. Den DGE-Standard für Fisch halten nur 30 Prozent ein. Fleisch dagegen wird in 75 Prozent der Kitas zu häufig angeboten.

Erschreckend ist auch, dass die externen Lieferanten häufig gar nicht auf Kinder- und Jugendverpflegung spezialisiert sind und über keine kindgerechten Standards in der Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln verfügen. Lediglich 9 % der befragten Kitas werden von einem auf Kinder- und Jugendverpflegung spezialisierten Anbieter beliefert.
Aufgrund der Ergebnisse der Studie fordert die Bertelsmann Stiftung die Entwicklung und gesetzliche Verankerung von bundesweiten verbindlichen Qualitätsstandards für die KiTa-Verpflegung. Wenn dies erfolgt ist, müssen diese Standards in allen Bundesländern verpflichtend umgesetzt werden, damit zukünftig in allen deutschen Kindertageseinrichtungen eine gesunde und ausgewogene Ernährung gewährleistet ist.

Unsere Tochterfirma, die Löwenzahn Dienstleistungs GmbH, die alle unsere Klax Einrichtungen sowie unsere Mitarbeiter in der Klax Geschäftsstelle täglich mit leckeren und gesunden Mahlzeiten versorgt, verarbeitet bereits jetzt ohne festgelegte Standards ausschließlich täglich frisch angeliefertes Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte, Milch und Molkereiprodukte in zertifizierter Bio-Qualität. Das Fleisch wird ausschließlich aus artgerechter und umweltschonender Tierhaltung von Neuland verwendet. In Zusammenarbeit mit der DZG (Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.) bietet Löwenzahn außerdem ein breites Angebot an Sonderkostformen an.

ov cover essenWer wissen möchte, welche Lernchancen gemeinsame Mahlzeiten bereits in der Krippe bieten und wie man Kindern schon früh gesundes Essen näherbringt, dem sei das neue Buch „Mahlzeiten in der Krippe“ aus dem Bananenblau Verlag sehr ans Herz gelegt.

Weiterführende Links:

www.bertelsmann-stiftung.de/bst/de/media/xcms_bst_dms_39869_39870_2.pdf
www.loewenzahn-gmbh.de
www.bananenblau.de