Am 28.11.2011 fand im Konferenzraum der Kinderbildungswerkstatt eine Internationale Konferenz statt, in dessen Rahmen die Entwicklung eines EU-Projektes zum Thema interkulturelle Elternschaft diskutiert wurde. 

Antje Bostelmann hat gemeinsam mit dem Istituto degli Innocenti aus Florenz (Italien) die Projektidee ins Leben gerufen. Geleitet wird dieses Projekt von Frau Julia Woitzick - Referentin bei Klax.
Insgesamt konnten 17 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern an diesem Tag Ihre Gedanken zum Projekt einbringen: Von Klax Deutschland wird die Fachschule an diesem Projekt teilnehmen. Das Istituto degli Innocenti und die Komune Florenz sind ebefalls Partner des Projektes. Auch die Kleurrijke Scholen aus den Niederlanden nehmen an diesem Projekt teil. Aus Luxemburg dürfen wir das Ministerium als Partner begrüßen, sowie aus Schweden die Universität Stockholm und die schwedischen Klax Kindergärten. 
 
Teilnehmer der Konferenz

Leider konnten die isländische Universität und der lettische Kindergarten "Delfins" in Liepaja - die ebefalls am Projekt teilnehmen -nicht bei der Konferenz anwesend sein.

Es war ein anstrengender, aber sehr spannender Tag an dem viel geschafft wurde. Wir drücken für alle Teilnehmer die Daumen, dass dieses Projekt erfolgreich wird.